Navigation öffnenNavigation schließen

Schließen
Diese Veranstaltung entfällt!

Ihr/e Ansprechpartner/in

Da dies ein exklusiver Termin für La Biosthétique Partner ist, bitten wir Sie um die Eingabe des Passworts.

Sie haben das Passwort nicht mehr oder noch nicht?
Wenden Sie sich gerne an consult@labiosthetique.de / +49 7231 456 160

Das eingegebene Passwort ist falsch.
GoTo

Anmeldung

Bitte füllen Sie zur Anmeldung das nachfolgende Formular aus.

Gerne reservieren wir für Sie für die Dauer Ihres Aufenthalts Zimmer. Teilen Sie uns bitte kurz mit, wie viele Zimmer Sie wünschen.

Geben Sie bitte nun die Vor- und Nachnamen aller Ihrer Teilnehmer an, die Sie verbindlich anmelden möchten. Bei mehr als fünf Teilnehmern, bitte das Kommentarfeld nutzen.

Nehmen alle von Ihnen hier angemeldeten Personen gemeinsam über ein Endgerät teil (z.B. im Salon)? Oder nimmt jede von Ihnen hier angemeldete Person mit einem eigenen Endgerät teil? Damit wir Ihr Seminar-Erlebnis optimal gestalten können, ist Ihre Angabe zu der genauen Anzahl der Endgeräte wichtig für uns. Danke für Ihre konkrete Information dazu.

Ihre Anmeldung wurde erfolgreich versandt. Vielen Dank!

Aktuelles

Coronaprämie

Die Coronapandemie hat uns alle in diesem Jahr vor große Herausforderungen gestellt. Daher hat der Gesetzgeber mit § 3 Nr. 11a EStG eine Möglichkeit geschaffen, wie Sie Ihre Mitarbeiter in dieser schwierigen Zeit mit einer steuerfreien Sonderzahlung unterstützen können. Diese Sonderzahlung bleibt nach § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SvEV zudem beitragsfrei in der Sozialversicherung.

 

Folgende Punkte sind Voraussetzung für die Steuer- und Sozialversicherungsfreiheit der Coronaprämie:

  • Die Zahlung muss zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erfolgen. Eine Entgeltumwandlung von laufenden Bezügen ist nicht möglich. Ebenso darf keine Einmalzahlung, für die ein arbeitsrechtlicher Anspruch besteht, dafür entfallen.
  • Es gilt ein Jahresfreibetrag von 1.500 EUR je Dienstverhältnis.
  • Die Coronaprämie muss zur Beihilfe und Unterstützung wegen der Belastung durch Corona bezahlt werden. Es muss also in der Zeit vom 01.03.2020 – 31.12.2020 zumindest teilweise tatsächlich gearbeitet worden sein. Außerdem muss dem Mitarbeiter die Zahlung in diesem Zeitraum auch zufließen.
  • Eine schriftliche arbeitsvertragliche Vereinbarung mit den jeweiligen Arbeitnehmern ist nicht zwingend Voraussetzung, wird aber dringend empfohlen. Ein Muster für ein solches Schreiben können Sie unten downloaden.
  • Zahlung und Grund der Zahlung sind im Lohnkonto festzuhalten.

 

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, unterliegt die Coronaprämie nicht dem Progressionsvorbehalt und demnach ist diese auch nicht auf der Lohnsteuerbescheinigung auszuweisen.

 

Die Coronaprämie kann sowohl als Barlohn als auch als Sachlohn gewährt werden.

 

Die Coronaprämie kann grundsätzlich an jeden Mitarbeiter, unabhängig von Art oder Umfang seiner Tätigkeit gewährt werden. Durch die Beitragsfreiheit in der Sozialversicherung ist die Coronazahlung auch unschädlich bei einem geringfügig Beschäftigten (Minijob). Eine Angemessenheitsprüfung muss nicht erfolgen. Bei Beschäftigungsverhältnissen mit nahen Angehörigen muss allerdings darauf geachtet werden, dass diese einem Fremdvergleich standhält. Auch Gesellschafter-Geschäftsführer können die Sonderzahlung erhalten, sofern keine verdeckte Gewinnausschüttung vorliegt.

 

Die aktuellen FAQs des Bundesfinanzministeriums zum Thema Corona haben wir Ihnen zum Download beigefügt. Detaillierte Informationen zur Coronaprämie finden Sie unter Punkt VII. auf den Seiten 12-18.

 

Quelle: dhmp GmbH & Co. KG, Karlsruhe

Weitere News

24. Juni 2020
Im Webinar am Montag, den 22.06.2020 haben Thorsten Albrecht und Sigrid Haspel Ihnen alle aktuell wichtigen Informationen rund um eine mögliche Bedarfsprüfung der „Corona-Hilfe“ übersichtlich zusammengestellt. Erfahren Sie in diesem Webinar auch alles dazu, wie Sie sich optimal auf eine mögliche nachträgliche Bedarfsprüfung rund um die Corona-Hilfe...
03. November 2020
Hygiene-Richtlinien pro Bundesland (Stand: 03.11.2020):   Die Dynamik der aktuellen Hygiene-Verordnungen ist rasant, da verliert man schnell mal den Überblick. Wir möchten Ihnen Sicherheit geben, dass Sie mit Ihrem Hygiene-Konzept im Salon zu jederzeit auf dem aktuellsten Stand sind.   Dafür haben wir für Sie einen News-Ticker „Hygiene-Up...
13. April 2021
Good News! Lt. Gesetzesentwurf vom 13. April 2021 dürfen Friseure auch beim Eintreten der Bundesnotbremse geöffnet bleiben.   Folgende Regelungen gelten dann:  FFP2-Masken Pflicht für alle Anwesenden im Salon Tagesaktueller Negativ-Test für alle Gäste Testangebots-Pflicht für das gesamte Team (Die Beschäftigten stehen jedoch lt. aktuellem Stan...
15. Juli 2020
Waren auch Ihre Umsätze im Mai hervorragend und haben sich im Juni /Juli so langsam wieder auf dem Normalniveau eingependelt? Dann ist vielleicht gerade jetzt die Zeit dafür, Ihre Liquiditätsplanung für das zweite Halbjahr zu erstellen. Um ein böses Erwachen zum Jahresende zu vermeiden und außerplanmäßige Belastungen aufgrund von Stundungen bzw. ei...